Qualitätspolitik der bvfs

Die bvfs versteht unter Qualität ihrer Dienstleistungen das Ausmaß, in welchem diese den vereinbarten, geforderten oder erforderlichen Eigenschaften entsprechen.

Durch eine hohe Qualität der Dienstleistungen soll eine möglichst große Kundenzufriedenheit erreicht werden.
Die Leitung der bvfs verpflichtet sich durch Sicherstellung der Kompetenz und fachlichen Praxis sowie des erforderlichen Standards der technischen Einrichtungen diese Qualität zu gewährleisten und weiter zu entwickeln.

Die bvfs bietet Prüfungen, Überwachungen und Kalibrierungen sowie zugehörige Beratungen öffentlich an und verpflichtet sich, diese ungeachtet der Rechtsperson des Auftraggebers objektiv nach vorgegebenen Regeln durchzuführen.

Das Qualitätsmanagementsystem der bvfs hat die Aufgabe, diese Regeln zu überprüfen und weiter zu entwickeln und deren Einhaltung zu überwachen.
Weiters soll durch das Qualitätsmanagementsystem das Qualitätsbewusstsein aller Mitarbeiter gefördert und die nationale und internationale Anerkennung der bvfs als Prüf-, Überwachungs- und Kalibrierstelle sichergestellt werden.

Alle Mitarbeiter der bvfs haben sich mit der Qualitätsdokumentation vertraut gemacht und setzen diese bei ihrer Arbeit um. Neue Mitarbeiter werden darin eingeschult.

Die Leitung der bvfs verpflichtet sich zur Einhaltung der ÖVE/ÖNORM EN ISO/IEC 17025:2001 und der daraus für das Qualitätsmanagementsystem der bvfs abgeleiteten Regelungen.

Durch diese Qualitätspolitik wird die seit 1955 bestehende Tradition der bvfs und ihres Vorgängerinstitutes fortgesetzt.