Leistungsspektrum Abteilung Asphalt & Bitumen

Asphaltstraßen sind stetig wachsenden Verkehrsbelastungen und unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen ausgesetzt. Der im Straßenbau eingesetzte Asphalt muss daher hohe Anforderungen erfüllen.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist eine hohe Qualität nicht nur des fertigen Asphaltmischgutes sondern auch seiner Komponenten Gestein und Bitumen unumgänglich. Die qualifizierten Mitarbeiter der Abteilung Asphalt & Bitumen führen Eignungs-, Kontroll- und Abnahmeprüfungen durch und ermitteln damit die für die Beurteilung der Qualität von Asphaltmischgut, Asphaltschicht und Einzelkomponenten erforderlichen Kennwerte. Alle Prüfungen werden entsprechend der aktuellen ÖNORMEN durchgeführt.

Neben den Asphaltprüfungen für aktuelle und künftige Bauvorhaben unterstützen wir Sie auch bereits im Vorfeld geplanter Baumaßnahmen mit Zustandserhebungen bestehender Straßen und sonstiger Verkehrsflächen. Dies beinhaltet neben einer qualitativen Aufnahme des Straßenzustands durch Augenschein, Bohrkernentnahmen und stichprobenartige Messungen auch chemische Untersuchungen nicht nur der Asphaltschichten sondern auch der darunter folgenden ungebundenen Tragschichten, des Unterbaus und des Untergrundes.

Verbunden mit einer Baumaßnahme ist in der Regel auch die Frage nach einer möglichen Wiederverwertung oder erforderlichen Entsorgung des anfallenden Ausbauasphaltes bzw. Bodenaushubmaterials. Um die Einsatzmöglichkeiten wiederverwertbarer Abtrags- und Aushubmaterialien bestimmen oder einen Abfall einer Deponieklasse zuordnen zu können, sind grundlegende Charakterisierungen der jeweiligen Materialien erforderlich. Diese Leistungen bieten wir als akkreditierte Prüf- und Inspektionsstelle an. Alle damit verbundenen Untersuchungen erfolgen nach den aktuellen gesetzlichen Vorgaben, Regelwerken und ÖNORMEN.

Unsere Beratungs- und Prüftätigkeiten umfassen somit den Baustoff Asphalt und die für seine Herstellung eingesetzten Gesteinskörnungen und Bitumen aber auch die im Zuge einer Sanierung oder Neuerrichtung von Verkehrsflächen bzw. sonstiger Baumaßnahmen anfallenden Abtrags- und Aushubmaterialien.

  • Erst- und Identitätsprüfungen von Asphaltmischgut, Gesteinskörnungen, Bitumen und Bitumenemulsionen
  • Prüfungen von Gesteinskörnungen im Rahmen der werkseigenen Produktionskontrolle (WPK)
  • Abnahmeprüfungen für Asphaltmischgut und Asphaltschichten gemäß RVS
  • Berechnung von Qualitätsabzügen und –vergütungen gemäß RVS
    auf Basis der durchgeführten Abnahmeprüfungen
  • Ebenheitsmessungen mit dem Planografen
  • Messung der Griffigkeit und Makrotextur von Fahrbahnoberflächen
  • Messung der Tragfähigkeit bestehender Asphaltstraßen
  • Zustandserhebung von Asphaltstraßen
  • Ausarbeitung von Instandsetzungsvorschlägen
  • Grundlegende Charakterisierung von Ausbauasphalt gemäß Recycling-Baustoffverordnung
  • Grundlegende Charakterisierung von Bodenaushubmaterial und sonstigen Abfällen
    gemäß Deponieverordnung